Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beitragsarchiv

Es wurden 98 Beiträge gefunden:

 

Gute Silagequalität hilft, THG-Emissionen aus dem Silostock zu reduzieren

Ein effizienter Einsatz von Ressourcen wie Düngemittel und Diesel, die Förderung der Kohlenstoffspeicherung des Bodens und die Minderung von Treib­hausgasemissionen, d.h. der Freiset­zung von Kohlendioxid-, Lachgas- und Methan, sind zentrale Stellschrauben für den Beitrag der Landwirtschaft zum Klimaschutz.

>> Weiter
 

Die Mahd steht vor der Tür: Methoden zur Kitzrettung

Der 1. Schnitt im Grünland rückt näher und damit auch die Frage nach effektiven Methoden zum Schutz von Wildtieren während der Mahd von Futterflächen. Besonders gefährdet sind junge Rehkitze, da sie bei drohender Gefahr in der Deckung verharren und dann nicht selten dem Mähwerk zum Opfer fallen.

>> Weiter
 

Video: Einstieg in die Heumilch

Während Heutrocknungsanlagen im Allgäu und im Alpenraum recht verbreitet sind, sind solche Systeme in Hessen noch recht selten. Familie Henkel aus Hofbieber in der Rhön hat sich schon länger mit der Thematik beschäftigt und ihren Bio Milchviehbetrieb 2021 komplett auf Heufütterung umgestellt. Für diese Ausgabe des Ackerbauforums haben die LLH Beratungskräfte Sandra Höbel und Marcel Phieler die Heutrocknung besichtigt und mit den beiden Betriebsleitern über ihre Erfahrungen aus dem ersten Jahr gesprochen.[link href="https://youtu.be/lhIuE9FimaM" title="Video: Einstieg in die Heumilch - Praxisbetrieb stellt seine Anlage vor" target=1 icon="youtube"]

>> Weiter
 

Mit Spitzwegerich den Herausforderungen des Klimawandels begegnen?

Der mit dem Klimawandel einhergehende Temperaturanstieg sowie die Abnahme der Sommer- und Zunahme der Winterniederschläge stellt Grünlandbetriebe vor die Heraus­forderung, An­passungsstrategien zur Steigerung der Ertragsstabilität zu suchen. Eine Strategie besteht darin, das Potential zu nutzen, das die Artenvielfalt (Biodiversität) bietet.

>> Weiter
 

Herbstzeitlose: Jetzt mulchen!

Dürrejahre, mangelnde Kalkung und insgesamt unzureichende Grünlandpflege aber auch Überschwemmungen, mit denen die Samenkapseln weitergetragen wurden, haben in den letzten Jahren dazu geführt, dass die Herbstzeitlose auf vielen Flächen einwandern konnte bzw. der Besatz deutlich zugenommen hat.

>> Weiter
 

Dauergrünland: Düngeregime und Rotklee

Auswirkungen des Düngeregimes auf den Pflanzenbestand im Dauergrünland und Erhöhung der Ernteelastizität durch Rotkleenachsaaten

>> Weiter
 

Das Grünland schon im Frühjahr in den Blick nehmen

Pflege und Verbesserung von Grünlandbeständen

>> Weiter
 

Hohe Düngerpreise: Wie geht der Futterbau damit um?

Mineraldünger sind nach wie vor sehr teuer und derzeit deutet nichts darauf hin, dass die Preise kurzfristig deutlich sinken. Insofern stellt sich insbesondere dieses Jahr die Frage, zu welchen Kulturen welcher Mineraldünger ausgebracht werden soll und wo es ggf. Einsparpotenziale gibt.

>> Weiter