Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beitragsarchiv

Es wurden 149 Beiträge gefunden:

 

Broschüre "Buchführungsergebnisse" 2022/23 ab sofort verfügbar

Während bereits das Wirtschaftsjahr 2021/22 für die meisten landwirtschaftlichen Betriebe in Hessen von deutlich steigenden Gewinnen geprägt war, erzielten die Betriebe im vergangenen Wirtschaftsjahr 2022/23 bisher nie dagewesene Rekordgewinne.

>> Weiter
 

Ergebnisse hessischer Nebenerwerbsbetriebe im WJ 2022/23

Auch die hessischen Nebenerwerbsbetriebe verzeichnen deutlichen Gewinnsprung im WJ 2022/23

>> Weiter
 

Bundesprogramm zur Förderung des Umbaus der Tierhaltung startet zum 01.03.2024

Bis zum 01. August 2024 müssen alle Betriebe in Deutschland, die Mastschweine halten, den zuständigen Behörden ihre Haltungsform gemäß Tierhaltungskennzeichnungsgesetz (TierHaltKennzG) mitteilen.

>> Weiter
 

GAP-Prämienrechner 2024: Mit aktuellen Inhalten wieder verfügbar

Anpassungen für das Jahr 2024 vorgenommen

>> Weiter
 

Ergebnisse ökologisch wirtschaftender Haupterwerbsbetriebe des WJ 2022/23

In der hessischen Regionalstatistik konnten 62 Öko-Betriebe ausgewertet werden, bei denen die Futterbaubetriebe mit 66% den höchsten Anteil haben. Der Anteil ausgewerteter Veredlungsbetriebe ist nach wie vor sehr gering.

>> Weiter
 

Düngerstreuer: Querverteilung und Randstreueinrichtung überprüfen

Moderne Zentrifugalstreuer haben generell eine gute Querverteilung, aber auch unter optimalen Bedingungen schwankt die ausgebrachte Düngermenge um einen Verteilkoeffizienten (VK) von bis zu 15 %.

>> Weiter
 

Kartoffelpreise bleiben stabil

Saisontypisch verläuft der Absatz derzeit in ruhigen Bahnen. Noch steht genügend Ware in guter Qualität zur Verfügung, die Absortierungen sind jedoch in diesem Jahr besonders hoch.

>> Weiter
 

Getreidepreise unter Druck

Am europäischen Getreidemarkt bleiben die Preise hinter den Erwartungen zurück. Noch zu Beginn der Vermarktungssaison war mit steigenden Prämien für Qualitätsgetreide zu rechnen. Doch in den letzten Wochen sind die Weizenpreise in einen regelrechten Abwärtskanal geraten.

>> Weiter